Mauritius

Auf der Insel Mauritius haben wir drei mal Urlaub gemacht, 2010, 2013 und 2015. Immer in 2 oder drei Sterne Hotels, völlig ausreichend fanden wir. Alle hatten einen Pool, gute Küche und alle am Strand. Wir empfehlen die Unterkünfte im Norden oder Nordwesten. Egal wo man dort ein Hotel gebucht hat, die meisten Strände kann man mit dem kostengünstigen Linienbus erreichen. Wir haben in jedem Urlaub einen Mietwagen für 3 Tage genommen, um in den Süden zu fahren. Einmal hatten wir einen Unfall. Wir parkten vor einem Shop um Getränke zu kaufen und als wir wieder im Auto saßen, fuhr ein Bus der vor uns gehalten hatte rückwärts in unser Auto. Der Fahrer und sein Beifahrer stiegen aus, beschimpften sich gegenseitig, stiegen wieder ein und fuhren davon. Mit der amtlichen Kennzeichen, das wir notiert hatten, fuhren wir zur Polizei. Einige Polizisten schauten sich das an und meinten, wir Touristen hätten ja genug Geld... Einer von Ihnen sprach deutsch, weil seine Schwester mit einem Deutschen verheiratet war. Er sagte er hätte einen Freund, der das günstig reparieren würde. Also fuhren wir zu dem besagten Menschen hin und für 25,- Euro beulte er den Blechschaden aus und richtete den Scheinwerfer wieder gerade. Ich kann nur empfehlen, eine Vollkaskoversicherung ab zu schließen, ohne Selbstbeteiligung, denn auf Mauritius können viele Einheimische nicht Auto fahren.

Eine Tagesfahrt zum Sir Seewoosagur Ramgoolam  Botanical Garden sollte man auf jedem Fall unternehmen, er wird auch Pamplemousses Botanical Garden genannt.

Wir waren in jedem Urlaub dort, einmal mit dem Linienbus und zweimal mit dem Mietwagen. Er liegt im Norden der Hauptstadt Port Louis.

Viele exotische Pflanzen, wie Zuckerrohr, Seerosen, Palmen, Wasserlilien,

Ebenholzbäume, indischer Lotus, Gewürzpflanzen usw. findet man hier. 

Außerdem gibt es hier einige Vogelarten und Flughunde zu sehen.

Sir Seewoosagur Ramgoolam  Botanical Garden oder Pamplemousses Botanical Garden

Ein weiteres Highlight auf Mauritius, die siebenfarbige Erde im Südwesten der Insel bei Chamarel. Da es in Privatbesitz ist zahlt man fürs parken und den Eintritt am Eingang. Es gibt auch einen Wasserfall, der Chamarel genannt wird, gleich nebenan.

unterwegs

Wasserfälle auf Mauritius

Sega Tänzerinnen - fast in jedem Hotel als Abendvorstellung zu sehen

Strände

unterwegs...

Vögel auf Mauritius

traumhafte Sonnenuntergänge